Kritios

    Aus WISSEN-digital.de

    griechischer Bildhauer; * im 5. Jahrhundert v.Chr. in Athen

    Hauptmeister der athenischen Kunst, der zusammen mit Nesiotes beauftragt wurde, ein Bildnis der Tyrannenmörder Harmodios und Aristogeiton herzustellen, nachdem das Werk des Antenor 580 von den Persern entführt worden war. Dieses Werk ist in römischen Kopien, namentlich im Museo Nazionale, Neapel, erhalten (eine Ergänzung der Fragmente im Museum Straßburg). Ferner wird Kritios vielfach eine Knabenfigur (um 490-480, Athen, Akropolis Museum), der so genannte Kritiosknabe, zugeschrieben. Im Stil gehört Kritios kaum noch dem Archaismus an, sondern steht schon am Übergang zur griechischen Klassik.

    Kalenderblatt - 22. April

    1930 Großbritannien, Japan, die USA, Frankreich und Italien vereinbaren eine Begrenzung ihrer Seerüstungen in der Londoner Flottenkonferenz.
    1961 Frankreich wird durch den dritten Aufstand in Algerien in eine schwere Krise gestürzt.
    1982 Das Parlament in Sri Lanka bleibt noch bis 1989 im Amt. Grundlage für die Verlängerung ist das Ergebnis der ersten Volksabstimmung.