Ausgrenzung

    Aus WISSEN-digital.de

    psychosozial gesteuerter Vorgang, durch den alle, die sich den Regularien der gesellschaftlichen Norm widersetzen, von der Allgemeinheit isoliert werden (etwa Besitz- und Arbeitslose, Vagabunden, Alkoholiker, Sonderlinge, auffällige Ausländer, Homosexuelle). Als Grund des gesellschaftlichen Ausgrenzungsverhaltens sieht die Psychologie die Angst des Normalmenschen vor den eigenen Abgründen an.

    KALENDERBLATT - 10. August

    1792 Nach dem Sturm des Volks auf die Tuilerien wird der französische König Ludwig XVI. von der Nationalversammlung gestürzt und inhaftiert.
    1904 Japan versenkt die russische Flotte in der Seeschlacht von Port Arthur.
    1913 Der Friede von Bukarest beendet den zweiten Balkankrieg.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!