Wilhelm Busch

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Dichter, Zeichner und Maler; * 15. April 1832 in Wiedensahl, † 9. Januar 1908 in Mechtshausen

    der bedeutendste humoristische Zeichner Deutschlands; studierte Malerei an den Akademien Düsseldorf, Antwerpen, München und zog sich dann in seinen Geburtsort und von 1899 an nach Mechtshausen zurück. Er zeichnete für die "Fliegenden Blätter" und die "Münchener Bilderbogen". In den Illustrationen zu seinen eigenen, oft stark satirischen Verserzählungen schildert er das biedermeierliche Kleinbürgertum. Bedeutend sind auch seine Gemälde (Genrebilder, Landschaften).

    Hauptwerke: "Max und Moritz" (1865), "Die fromme Helene" (1872), "Maler Klecksel" (1884).


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Februar

    1943 Die Geschwister Hans und Sophie Scholl verteilen in der Universität München Flugblätter, in denen sie zum passiven Widerstand gegen das Hitler-Regime aufrufen.
    1960 Argentinien, Brasilien, Chile, Mexiko, Paraguay, Peru und Uruguay gründen eine lateinamerikanische Freihandelszone.
    1962 Eine verheerende Sturmflut richtet in Deutschland schwere Schäden an und fordert mehrere Menschenleben.