Virgil Solis

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Kupferstecher und Zeichner für den Holzschnitt; * 1514 in Nürnberg, † 1. August 1562 in Nürnberg

    alias: Virgilius Solis;

    tätig in Zürich und seit ca. 1540 in Nürnberg; schuf Buchillustrationen, sittenbildliche Darstellungen, auch mythologische und allegorische; vielfach als Vorlagen für Maler, Bildhauer, Goldschmiede, Graveure, Ziseleure usw. Er gehört zu den Nürnberger Kleinmeistern, die in Anlehnung an Dürer arbeiteten, beeinflusst von J. Breu, Burgkmair, Beham, Pencz, Flötner, Hirschvogel u.a. Zu seinen besten Leistungen gehören Bibelillustrationen, Landschaftsdarstellungen, ornamentale Stiche, welche das deutsche Renaissancekunsthandwerk beeinflussten.

    Hauptwerke: Holzschnittillustrationen zur Bibel (1560), Wolffsche Bibel (1565), zu Ovid (1563) und Äsop (1566), Wappenbüchlein (1555, 51 Kupferstiche).


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Dezember

    1187 In Rom wird Paolo Scolari zum Papst gekrönt und trägt fortan den Namen Clemens III. Er führt nach 44-jähriger Unterbrechung die weltliche Herrschaft des Papstes in Rom wieder ein.
    1914 Großbritannien hebt das Hoheitsrecht der Türkei über Ägypten auf, setzt den Vizekönig Abbas II. ab und erklärt das Land zu britischem Protektorakt.
    1946 Im vietnamesischen Hanoi kommt es zu blutigen Zusammenstößen zwischen Franzosen und Vietnamesen, bei denen 300 französische Zivilisten getötet werden