Umberto I. (Italien)

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer König; * 14. März 1844 in Turin, † 29. Juli 1900 in Monza

    Umberto I. war ab 1878 König von Italien. Der Sohn von Viktor Emanuel II. regierte konstitutionell. 1882 schloss er mit dem Deutschen Reich und Österreich-Ungarn den Dreibund gegen Frankreich. Seine Kolonialpolitik in Äthiopien scheiterte 1896 mit der Niederlage der italienischen Truppen; die liberale italienische Regierung wurde in der Folge gestürzt. Vier Jahre später wurde Umberto I. von einem Anarchisten ermordet.

    KALENDERBLATT - 31. Januar

    1850 Preußen gibt sich eine neue Verfassung.
    1956 Der saarländische Landtag fordert die Rückkehr des Saargebietes zur Bundesrepublik Deutschland.
    1959 Die schweizerischen Männer entscheiden in einer Volksabstimmung, dass die Frauen ihres Landes auch weiterhin ohne aktives und passives Wahlrecht bleiben sollen.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!