Turgut Özal

    Aus WISSEN-digital.de

    türkischer Politiker; * 13. Oktober 1927 in Malatya, † 17. April 1994 in Ankara

    Nach einem Studium der Ingenieurswissenschaften trat Özal 1951 in den Staatsdienst ein und wurde ab 1965 Wirtschaftsberater des türkischen Ministerpräsidenten. In den 1970er Jahren arbeitete er in verschiedenen Industriebetrieben. 1980 wurde er für zwei Jahre stellvertretender Ministerpräsident und gründete 1982 die konservative "Anavatan Partisi" (ANAP, Mutterpartei). Von 1983 bis 1989 war er türkischer Ministerpräsident und wurde 1989 Staatspräsident. Das Ziel seiner Politik war die Annäherung der Türkei an den Westen. Erst fünf Jahre nach dem Tod Özals wurde die Türkei im Dezember 1999 in den Kreis der Beitrittskandidaten zur EU aufgenommen.

    KALENDERBLATT - 15. Dezember

    1903 Gründung des Deutschen Künstlerbundes durch die Berliner Secessionisten.
    1939 Uraufführung von Victor Flemings Film "Vom Winde verweht" in Atlanta (Georgia).
    1994 In Süd-Korea wird Lee Hong Koo zum neuen Regierungschef ernannt.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!