Siedepunkt

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Kochpunkt; Abk.: Sdp.; Kp;

    druckabhängiger Temperaturwert, bei dem eine Flüssigkeit vom flüssigen in den gasförmigen Aggregatzustand übertritt. Sichtbar wird dies, da die Flüssigkeit zu kochen beginnt. Der Siedepunkt wird, falls nicht anders vermerkt, für einen Druck von 1 013 hPa angegeben. Er ist identisch mit dem Kondensationspunkt, bei dem ein gasförmiger Stoff in den flüssigen Aggregatzustand übergeht. Der Kochpunkt einer Substanz sinkt im Allgemeinen mit der Verminderung des Drucks. Derjenige von Wasser liegt auf Meereshöhe bei 100 °C.

    Kalenderblatt - 22. April

    1930 Großbritannien, Japan, die USA, Frankreich und Italien vereinbaren eine Begrenzung ihrer Seerüstungen in der Londoner Flottenkonferenz.
    1961 Frankreich wird durch den dritten Aufstand in Algerien in eine schwere Krise gestürzt.
    1982 Das Parlament in Sri Lanka bleibt noch bis 1989 im Amt. Grundlage für die Verlängerung ist das Ergebnis der ersten Volksabstimmung.