Sicherheitsglas

    Aus WISSEN-digital.de

    Vorwiegend eingesetzt zur Verglasung von Automobilen sowie für Glastüren und Zwischenwände.

    Einteilung

    auf Grund der Herstellung unterscheidet man im wesentlichen zwei Arten:

    Einscheiben-Sicherheitsglas, ein so genanntes vorgespanntes Glas. Seine Oberflächen werden kurz erhitzt und gleich danach schnell abgekühlt. Dadurch entsteht in den Oberflächenschichten eine Druckvorspannung und im Innern eine Zugvorspannung. Bei Bruch zerfallen diese Scheiben in viele kleine stumpfkantige Glaskrümel. Verbund-Sicherheitsglas, das vorwiegend für Windschutzscheiben eingesetzt wird und ein normales Splitterbild zeigt. Bei ihm sind zwei Scheiben über eine Kunststofffolie miteinander verklebt. Nach einem Scheibenbruch bleibt die Durchsicht besser erhalten als beim Einscheiben-Sicherheitsglas; weil die Splitter weitgehend von der Folie festgehalten werden, ist die Verletzungsgefahr vermindert.

    Kalenderblatt - 22. Februar

    1873 In Deutschland wird das Münzgesetz eingeführt, das als einzige Währung die Mark gelten lässt.
    1943 In München werden die Mitglieder der Weißen Rose, die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst, verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt.
    1965 Dem Italiener Walter Bonatti gelingt die Besteigung des Matterhorns über die Nordflanke, die "Direttissima".