Segesta

    Aus WISSEN-digital.de

    lateinischer Name einer ehemaligen Stadt der Elymer in Nordwest-Sizilien, nahe bei Alcamo; in der Antike adaptierte die nichtgriechische Bevölkerung angesichts der blühenden benachbarten griechischen Kolonialstädte (z.B. Selinunt) die griechische Kultur.

    Eindrucksvoll ist diese adaptive Lebensweise z.B. mit einem außerhalb der Stadt auf einem isolierten Hügel im letzten Viertel des 5. Jh.s v.Chr. erbauten Tempel belegbar. Er blieb ein unvollendeter Bau, war aber von vornherein ohne Cella und ohne Dach geplant, so dass man nicht von einem Peripteros, sondern nur von einer diesem Tempeltyp entlehnten Säulenstellung mit Gebälk sprechen kann. In hellenistischer Zeit entstand daneben ein Theater (ca. 200 v.Chr.).