Schultergürtel

    Aus WISSEN-digital.de

    die dem Brustkorb aufgelagerten Gebilde, die den Arm tragen. Es handelt sich um keinen in sich geschlossenen Gürtel, sondern auf jeder Seite um zwei Knochen: Schlüsselbein und Schulterblatt (Skapula). Die Bewegungen des Schultergürtels werden für die Bewegungen des Arms mit ausgenützt. Sie werden durch starke Schultergürtelmuskeln, z.B. den Trapezius, durchgeführt.