SGML

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk. für: Standard Generalized Markup Language, deutsch: standardisierte verallgemeinerte Textmarkierungssprache,

    Dokumentbeschreibungssprache, die internationalen Standards zur Reglementierung der Dokumentverarbeitung folgt. Dabei erfolgt eine Festlegung der Struktur, mit der Dokumente ausgezeichnet werden. Die Verwendung der Einzelzeichen unterliegt dabei nicht dieser Regelung. Durch die SGML wird eine Kompatibilität zwischen Dokumenten verschiedener Systeme erreicht, ohne dass ein Dokument erneut erfasst und für ein anderes System vorbereitet werden muss. Es lassen sich mit SGML große Mengen komplexer, häufig überarbeiteter Dokumente über verschiedene Anwendungen und Rechnerplattformen hinweg in einer Vielzahl von Medien gemeinsam nutzen.

    Kalenderblatt - 26. Februar

    1871 Beendigung des Deutsch-Französischen Krieges durch den Vorfrieden von Versailles. Frankreich verliert Elsass und Lothringen an das Deutsche Reich.
    1893 Uraufführung von Gerhart Hauptmanns Sozialdrama "Die Weber" auf der Berliner "Freien Bühne".
    1995 Peking und Washington kommen zu einer Einigung über den Schutz der Urheberrechte. Ein drohender Handelskrieg wird somit abgewendet.