Rudolf Ritter von Alt

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Architekturmaler und Aquarellist; * 28. August 1812 in Wien, † 12. März 1905 in Wien

    Datei:Wd00042.jpg
    "Der Stephansdom vom Stock im Eisenplatz" von Rudolf Ritter von Alt

    bedeutender Meister des österreichischen Biedermeier. Schüler seines Vaters Jakob Alt. Rudolf schuf zusammen mit seinem Bruder Franz Veduten von Wien, den österreichischen Ländern und Italien in kleinformatigen Bildern, hauptsächlich aber in Aquarellen und Steinzeichnungen. Er arbeitete in miniaturhafter Treue, doch ohne Kleinlichkeit und gelangte allmählich zu einer immer freieren Licht- und Luftmalerei. Er erhielt deshalb die Beinamen: der "österreichische Menzel" und der "Canaletto Wiens".

    KALENDERBLATT - 14. April

    1774 Uraufführung der Tragödie "Götz von Berlichingen" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1949 Im "Wilhelm-Straßen-Prozess" in Nürnberg werden ehemaligen hohen Politikern des NS-Regimes Friedensverbrechen vorgeworfen. Das amerikanische Militärgericht verurteilt 19 Angeklagte.
    1970 In der Raumkapsel der Apollo 13, die sich gerade auf dem Flug zum Mond befindet, kommt es zu einer Explosion des Sauerstofftanks. Dies führt zum Ausfall aller Versorgungssysteme. Mit der Mondlandefähre Aquarius retten sich die Astronauten auf die Erde.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!