Robert Schlienz

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Fußballspieler; * 4. Februar 1924, † 18. Juni 1995

    dreimaliger Nationalspieler zwischen 1956 und 1957. Schlienz hatte bei einer Fußballfahrt nach Aalen durch einen Unfall den rechten Arm verloren, wurde aber trotzdem einer der bekanntesten deutschen Spieler, wenn ihn seine Verletzung auch an einer internationalen Karriere hinderte. Er war mit dem VfB Stuttgart zweimal (1950 und 1952) deutscher Meister und wurde mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet. Er war einer der besten süddeutschen Stürmer, wurde später Stopper. Schlienz wurde Ehrenspielführer des VfB Stuttgart, für den er über 500 Spiele bestritt.

    Kalenderblatt - 22. Februar

    1873 In Deutschland wird das Münzgesetz eingeführt, das als einzige Währung die Mark gelten lässt.
    1943 In München werden die Mitglieder der Weißen Rose, die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst, verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt.
    1965 Dem Italiener Walter Bonatti gelingt die Besteigung des Matterhorns über die Nordflanke, die "Direttissima".