Riesenslalom

    Aus WISSEN-digital.de

    technische Disziplin im Alpinen Skisport. Die Piste wird mit Toren markiert, abwechselnd rot und blau. Auf einer Strecke von ca. 1 000 m werden in etwa 60 Tore gesteckt. Die genaue Zahl der Tore orientiert sich an der Höhendifferenz. Für Olympische Winterspiele, FIS-Skiweltmeisterschaften und Rennen im Rahmen des FIS-Weltcups muss der Höhenunterschied sowohl für Damen wie für Herren mindestens 300 m betragen.

    Die zu fahrenden Kurven sind nicht so eng wie beim Slalom und ein Riesenslalomkurs enthält auch einigere flache Stücke, so genannte Gleitpassagen. Der Sieger wird nach zwei Durchgängen bestimmt, wobei im ersten Lauf nach Rangliste, im zweiten Lauf nach dem Ergebnis des ersten in der Reihenfolge von Platz 15 bis 1 und dann weiter mit dem 16. usw. gestartet wird.

    Kalenderblatt - 27. Mai

    1832 Zum Hambacher Fest treffen sich etwa 30 000 Anhänger liberaler Politik, um für einen republikanischen deutschen Einheitsstaat in einem konföderierten Europa zu demonstrieren.
    1847 Die "Hamburg-Amerikanische Packetfahrt Actiengesellschaft" (HAPAG) wird gegründet.
    1919 Dem amerikanischen Korvettenkapitän Albert Cushion Reed gelingt mit seiner Besatzung die erste Atlantiküberquerung (Richtung West-Ost) in einem Flugzeug.