Ribémont

    Aus WISSEN-digital.de

    bei St. Quentin; Vertrag 880: Die im Vertrag von Mersen Karl dem Kahlen überlassene Westhälfte Lotharingiens wurde von dessen Enkeln Ludwig III., dem Sohn Ludwigs des Deutschen, überlassen; die durch den Vertrag von Verdun festgesetzte Westgrenze des Mittelreichs wurde damit zur Westgrenze Deutschlands, die im wesentlichen die deutsch-französische Grenze im Mittelalter blieb.