Rem Koolhaas

    Aus WISSEN-digital.de

    niederländischer Architekt, Architekturtheoretiker und Stadtforscher; * 17. November 1944 in Rotterdam

    Nach einer Tätigkeit als Journalist und Drehbuchautor begann Koolhaas Ende der 1960er-Jahre ein Architekturstudium an der Architectural Association School of Architecture in London. Im Anschluss folgten architekturtheoretische Arbeiten und 1975 die Gründung des Architekturbüros OMA (Office for Metropolitan Architecture) zusammen mit Elia Zenghelis, Zorp Zenghelis und Koolhaas' späterer Frau Madelon Vriesendorp. Als Koolhaas' einflussreichste Schrift gilt "Delirious New York: A Retroactive Manifesto of Manhattan" (1978). Anfang der 1980er-Jahre wurden die ersten seiner Entwürfe realisiert. Neben dem Architekturbüro OMA leitet Koolhaas die interdisziplinäre Forschungsgruppe AMO und hat eine Professur an der Harvard-Universität inne.

    Im Jahr 2000 wurde er mit dem renommierten Pritzker-Preis ausgezeichnet, 2005 erhielt er den "Mies van der Rohe Award for European Architecture".

    KALENDERBLATT - 9. Mai

    1976 Die RAF-Terroristin Ulrike Meinhof wird in ihrer Zelle in Stuttgart-Stammheim tot aufgefunden. Meinhof beging während des Prozesses gegen sie und andere Mitglieder der Gruppe Selbstmord. Andreas Baader, der wie sie an der Gründung der Baader-Meinhof-Gruppe mitwirkte, nimmt sich im Oktober 1977 im selben Gefängnis das Leben.
    1993 In Paraguay geht bei den ersten demokratischen Wahlen seit der Gründung des Staats die Colorado-Partei als Sieger hervor. Juan Carlos Wasmosy Monti wird neuer Staats- und Regierungschef.
    1994 Nelson Mandela, seit 1991 Vorsitzender des ANC, wird zum ersten schwarzen Staatsoberhaupt und Regierungschef Südafrikas gewählt. Die Amtszeit des Friedensnobelpreisträgers dauert bis 1999 an.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!