Reinhard Mey

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Liedermacher und Chansonsänger; * 21. Dezember 1942

    eigentlich: Alfons Yondraschek; Reinhard Mey war ab 1968 zunächst in Frankreich (unter dem Namen Frédéric gewann er als erster ausländischer Interpret den Prix International de la Chanson Française), dann auch in den deutschsprachigen Ländern mit seinen selbstverfassten Chansons ("Annabelle", "Diplomatenjagd", "Der Mörder war immer der Gärtner" u.a.) sehr erfolgreich.

    Alben (Auswahl)

    1980 - Jahreszeiten

    1981 - Freundliche Gesichter

    1983 - Ich liebe Dich

    1983 - Die Zwölfte

    1985 - Hergestellt in Berlin

    1986 - Alleingang

    1988 - Balladen

    1989 - Mein Apfelbäumchen

    1990 - Farben

    1992 - Alles geht

    1994 - Immer weiter

    1996 - Leuchtfeuer

    1997 - Du bist ein Riese ...!

    1998 - Flaschenpost

    2000 - Einhandsegler

    2002 - Rüm Hart

    2004 - Nanga Parbat

    2007 - Bunter Hund

    KALENDERBLATT - 26. Juni

    1945 Die Charta der Vereinten Nationen (UNO) und das Statut für einen Internationalen Gerichtshof wird verkündet.
    1948 Die Luftbrücke nach Westberlin wird eröffnet, um die von den Sowjets eingeschlossene Stadt aus der Luft mit Nahrungsmittel zu versorgen. Sie dauert bis zum 16. April 1949.
    1963 Der amerikanische Präsident John F. Kennedy besucht Berlin und hält seine berühmt gewordene Rede, die er mit dem Satz: "Ich bin ein Berliner!" beendet.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!