Reife

    Aus WISSEN-digital.de

    Der Abschluss einer Entwicklung, aber auch deren Prozess bis zur Vollendung wird Reife bzw. Reifung genannt. In der Psychologie ist meist das Erreichen des Erwachsenenalters damit gemeint. Dann unterscheidet man zwischen der geistigen, körperlichen, gefühlsmäßigen und sozialen Reife. All diese Formen der Reife können im Alter zwischen 21 und 65 Jahren erreicht werden, in Ausnahmefällen auch früher oder später.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 11. Dezember

    1806 Die Niederlage des preußischen Heeres bei Jena und Auerstedt bewirkt den Frieden von Posen zwischen Napoleon und Sachsen und damit das Ende der preußisch-sächsischen Allianz.
    1930 Die Filmoberprüfstelle in Berlin verbietet die Aufführung des Films "Im Westen nichts Neues", gedreht nach Erich Maria Remarques Antikriegsroman.
    1931 Mit dem Inkrafttreten des Statuts von Westminster erlangt Kanada seine volle Unabhängigkeit im Commonwealth.