Ralph Benatzky

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Komponist; * 5. Juni 1884 in Mährisch-Budwitz, † 16. Oktober 1957 in Zürich

    eigentlich: Rudolph Benatzky;

    Benatzky studierte in Wien, Prag sowie in München bei Felix Mottl. Er lebte seit 1925 in Wien und emigrierte 1938 in die USA. Nach dem Zweiten Weltkrieg kehrte er nach Europa zurück und ließ sich in der Schweiz nieder.

    Bekannt wurde er vor allem als Komponist von Operetten. Dabei verstand er es, über Jahrzehnte trotz sich des sich wandelnden Zeitgeschmacks immer wieder Erfolge zu feiern. Hier ist besonders seine wohl berühmteste Operette "Im Weißen Rößl" (1930) zu nennen. Außerdem schuf Benatzky zahlreiche Lieder und Filmmusiken.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 14. Dezember

    1911 Der Norweger Amundsen erreicht als erster Mensch den Südpol.
    1918 In New York wird Giacomo Puccinis Musikkomödie "Gianni Schicchi" uraufgeführt. Das Libretto des Einakters stammt von Forzano.
    1925 In der Berliner Oper findet die Uraufführung der Oper "Wozzeck" statt. Die von Alban Berg geschriebene Oper beruht auf Georg Büchners gleichnamigen Drama.