Peenemünde

    Aus WISSEN-digital.de

    Fischerdorf an der Nordwestspitze der Insel Usedom, am westlichen Mündungsarm der Oder gelegen; ca. 500 Einwohner.

    Geschichte

    1603 landeten in Peenemünde die Truppen des Schwedenkönigs Gustav II. Adolf. Im Zweiten Weltkrieg war Peenemünde Standort des deutschen Raketen-Forschungszentrums, dessen technischer Direktor Wernher Freiherr von Braun war. In der DDR war der Ort Marinestützpunkt und nach dem Beitritt der neuen Bundesländer zur Bundesrepublik bis 1996 Standort der Bundeswehr.

    Kalenderblatt - 12. April

    1911 In der französischen Region Champagne, die für ihren gleichnamigen Schaumwein berühmt ist, gehen die Winzer mit Gewalt gegen Champagner-Plagiate aus anderen Regionen vor. Der Aufstand wird vom Militär beendet.
    1961 Der erste Mensch im All, der sowjetische Astronaut Juri Gagarin, kehrt wohlbehalten auf die Erde zurück.
    1989 Die Demonstrationen und Proteste gegen die Wiederaufbereitungsanlage Wackersdorf zeigen Erfolg. Der deutsche Energiekonzern VEBA hat sich für eine Alternative zur Wiederaufbereitung von Atommüll entschieden. Er will künftig mit der französischen Firma COGEMA zusammenarbeiten.