Ottmar Mergenthaler

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Uhrmacher und Feinmechaniker; * 11. Mai 1854 in Hachtel, † 28. Oktober 1899 in Baltimore, Maryland

    Die erste Linotype-Setzmaschine - ohne die das moderne Pressewesen undenkbar wäre - wurde von dem nach Amerika ausgewanderten süddeutschen Uhrmacher Ottmar Mergenthaler konstruiert.

    Er arbeitete in einer Fabrik für elektrische Geräte in Washington, die den Auftrag erhielt, eine neuartige Maschine zu bauen, die mit Stahlstempeln Buchstaben in Pappstreifen prägen konnte. Die Streifen sollten später zusammengesetzt und ausgegossen werden, so dass man geschlossene Druckplatten zum Satz erhielt. Bei den Vorarbeiten kam Mergenthaler auf den Gedanken, eine Maschine zu konstruieren, die das Zusammensetzen von einzelnen Buchstaben zu Worten und Zeilen mit der Hand automatisch erledigte unter Benutzung von immer wieder zu verwendenden "Mutterbuchstaben". Die erste Maschine, die er herstellte, hatte bereits eine Klaviatur, ähnlich wie die Schreibmaschine. Durch Betätigung der Tasten fielen Stahlstäbe auf einen Pappstreifen und prägten dabei die an ihren Enden eingeschnittenen Buchstaben ab. Die Typenstäbe wurden immer wieder in ein Magazin zurückgeführt. Schließlich ersetzte er sie durch die heute üblichen "Matrizen", die sich vor einer Gießform sammeln und durch die für die Zwischenräume bestimmten "Spatienkeile" zusammengepresst werden.

    Kalenderblatt - 27. Mai

    1832 Zum Hambacher Fest treffen sich etwa 30 000 Anhänger liberaler Politik, um für einen republikanischen deutschen Einheitsstaat in einem konföderierten Europa zu demonstrieren.
    1847 Die "Hamburg-Amerikanische Packetfahrt Actiengesellschaft" (HAPAG) wird gegründet.
    1919 Dem amerikanischen Korvettenkapitän Albert Cushion Reed gelingt mit seiner Besatzung die erste Atlantiküberquerung (Richtung West-Ost) in einem Flugzeug.