Ostpreußen

    Aus WISSEN-digital.de

    Region im Süden von Polen und im Norden von Russland; 36 990 km².

    Nutztierhaltung.

    Geschichte

    Ostpreußen war 1815-1945 preußische Provinz. Es wurde 1914 von Russen besetzt, und 1915 befreit. 1919 wurde das Soldauer und das Memelgebiet abgetreten und Ostpreußen dadurch vom übrigen Deutschland durch den Polnischen Korridor isoliert. Im Juli 1920 fand eine Abstimmung im Süden statt (97 % für Deutschland). Der Nordosten mit Königsberg wurde 1945 von der UdSSR, der Südosten 1945 von Polen annektiert. Mit der Anerkennung der Unverletzlichkeit der polnischen und der sowjetischen Westgrenze im Deutsch-Polnischen und im Deutsch-Sowjetischen Vertrag bestätigte die Bundesrepublik Deutschland unter Bundeskanzler Willy Brandt 1970 den Verlust Ostpreußens.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Februar

    1816 Uraufführung der Oper "Der Barbier von Sevilla" von Gioacchino Rossini.
    1960 Belgien entlässt die vormalige Kolonie Kongo in die Unabhängigkeit.
    1974 Die Bundesrepublik tritt dem Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen bei.