Organellen

    Aus WISSEN-digital.de

    (griechisch) auch: Zellorganellen;

    1. Bei einer Zelle (nur bei Eukaryonten, bei Prokaryonten nicht vorhanden) werden die abgetrennten Kompartimente, denen eine spezielle Funktion innerhalb der Zelle zugeordnet werden kann, als Organellen bezeichnet. Zellorganellen sind das endoplasmatische Retikulum (raues und glattes ER), der Golgi-Apparat (zuständig für Anreicherung und Transport von Sekreten), Zytosome (enthalten Verdauungsenzyme), Peroxisome (enthalten Katalasen und Peroxidasen), Mitochondrien (zuständig für die Energiegewinnung) und bei pflanzlichen Zellen noch die Chloroplasten.
    1. Diese Bezeichnung wird auch auf die Zelldifferenzierungen (Geißeln, Vakuolen u.a.) von Einzellern angewendet, bei denen die Organellen zu einem komplexen Gebilde verbunden sind.

    KALENDERBLATT - 1. Dezember

    1900 Der Präsident der Burenrepublik Transvaal, Paulus Krüger, trifft in Köln ein. Er befindet sich auf Europa-Reise, um um Unterstützung im Krieg gegen England zu werben.
    1927 Der so genannte Sicherheitsausschuss des Völkerbunds tritt zum ersten Mal zusammen, um ein Abrüstungsabkommen auszuarbeiten.
    1930 Reichspräsident Hindenburg erlässt eine Notverordnung, die die Finanzwirtschaft wieder in Ordnung bringen soll.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!