Nikolai Alexejewitsch Nekrassow

    Aus WISSEN-digital.de

    russischer Schriftsteller; * 10. Dezember 1821 in Nemirow, † 8. Januar 1878 in Petersburg


    Studium in St. Petersburg, danach Tätigkeit als Journalist. Nekrassow verfasste, beeinflusst von W. Belinskij, sozialkritische Gedichte und Versnovellen, unter anderem "Russische Frauen" (1873) und "Wer lebt glücklich in Russland" (1866-77). Er ist ein Vetreter der "Natürlichen Schule". Nekrassow war Herausgeber der Untergrundzeitschrift "Sovremennik".

    Kalenderblatt - 23. April

    1980 Im so genannten zweiten Kohle-Strom-Vertrag verpflichten sich die deutschen Stromversorger zur Abnahme der heimischen Steinkohle. Ziel der Vereinbarung ist neben dem Verzicht auf überflüssige Importe die Sicherung von 100 000 Arbeitsplätzen.
    1990 Karl-Marx-Stadt erhält wieder den Namen Chemnitz. Anlass dazu gab eine Bürgerbefragung, bei der 76 % der Einwohner dafür stimmten.
    1998 Internationale Fluggesellschaften dürfen künftig Nordkorea überfliegen.