Netflix

    Aus WISSEN-digital.de

    Netflix ist ein US-amerikanischer Streamingdienst für Filme und Serien, der 1997 gegründet wurde und mittlerweile in über 190 Ländern verfügbar ist. Mit seinem breit gefächerten Angebot und seinen Eigenproduktionen hat sich Netflix zu einem der führenden Anbieter auf dem Streaming-Markt entwickelt.

    Angebot von Netflix

    Netflix bietet seinen Abonnenten ein breites Angebot an Filmen und Serien, darunter auch zahlreiche Eigenproduktionen. Dazu gehören unter anderem die erfolgreichen Serien "Stranger Things", "The Crown" und "Narcos", sowie Filme wie "Bird Box" und "Extraction". Netflix lizenziert außerdem auch Inhalte von anderen Studios und Produktionsfirmen. Seit einigen Jahren setzt das Unternehmen auch vermehrt auf interaktive Inhalte wie z.B. "Black Mirror: Bandersnatch".

    Verbreitung und Nutzerzahlen

    Netflix ist mittlerweile in über 190 Ländern weltweit verfügbar und hat im Jahr 2022 rund 220 Millionen zahlende Abonnenten. Besonders stark ist das Unternehmen in Nord- und Südamerika sowie in Europa vertreten. Auch in Asien und Afrika wächst die Nutzerzahl jedoch kontinuierlich.

    Technologie und Infrastruktur

    Netflix ist für seine zuverlässige Streaming-Technologie bekannt. Das Unternehmen nutzt ein CDN-Netzwerk, das dafür sorgt, dass die Inhalte schnell und ohne Unterbrechungen auf den Bildschirm des Nutzers gelangen. Zudem setzt Netflix auf personalisierte Empfehlungen, die auf dem individuellen Nutzungsverhalten des Abonnenten basieren.

    Geschäftsmodell und Finanzen

    Netflix bietet verschiedene Abonnement-Modelle an, die sich in Preis und Leistung unterscheiden. Das Unternehmen finanziert sich hauptsächlich durch diese Abonnements und investiert einen großen Teil seines Umsatzes in die Produktion von Eigeninhalten. Im Jahr 2021 betrug der Umsatz von Netflix rund 29 Milliarden US-Dollar, der Gewinn lag bei etwa 2,8 Milliarden US-Dollar.

    Ausblick und Herausforderungen

    Der Streaming-Markt ist hart umkämpft und Netflix muss sich immer wieder gegenüber neuen Konkurrenten behaupten. Zu den größten Herausforderungen gehören dabei die zunehmende Fragmentierung des Marktes sowie die wachsenden Kosten für die Produktion von Eigeninhalten. Trotzdem zeigt sich Netflix weiterhin optimistisch und plant in Zukunft weitere Investitionen in Eigenproduktionen sowie eine Ausweitung des Angebots in neuen Regionen.

    Kalenderblatt - 23. April

    1980 Im so genannten zweiten Kohle-Strom-Vertrag verpflichten sich die deutschen Stromversorger zur Abnahme der heimischen Steinkohle. Ziel der Vereinbarung ist neben dem Verzicht auf überflüssige Importe die Sicherung von 100 000 Arbeitsplätzen.
    1990 Karl-Marx-Stadt erhält wieder den Namen Chemnitz. Anlass dazu gab eine Bürgerbefragung, bei der 76 % der Einwohner dafür stimmten.
    1998 Internationale Fluggesellschaften dürfen künftig Nordkorea überfliegen.