Mikrowellenherd

    Aus WISSEN-digital.de

    Herd mit einem Garraum, in dem Mikrowellen mit einer Frequenz von in der Regel 2 450 MHz die Speisen in kurzer Zeit erwärmen. Im Gegensatz zum Kochtopf auf dem üblichen Herd werden die Speisen in ihrem Innern, "von innen heraus" erhitzt. Die elektromagnetischen Wellen versetzen die in den Nahrungsmitteln enthaltenen Wassermoleküle in Schwingungen, die ihrerseits die Moleküle der Kohlenhydrate, Fette und Eiweißstoffe anregen. Metallgefäße sind ungeeignet zur Aufnahme der Speisen, weil sie von den Mikrowellen nicht durchdrungen werden; Porzellan, Glas und andere nicht-metallische Materialien sind dagegen geeignet.

    KALENDERBLATT - 26. Juni

    1945 Die Charta der Vereinten Nationen (UNO) und das Statut für einen Internationalen Gerichtshof wird verkündet.
    1948 Die Luftbrücke nach Westberlin wird eröffnet, um die von den Sowjets eingeschlossene Stadt aus der Luft mit Nahrungsmittel zu versorgen. Sie dauert bis zum 16. April 1949.
    1963 Der amerikanische Präsident John F. Kennedy besucht Berlin und hält seine berühmt gewordene Rede, die er mit dem Satz: "Ich bin ein Berliner!" beendet.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!