Michael Hutchence

    Aus WISSEN-digital.de

    australischer Rocksänger; * 22. Januar 1960 in Sydney, † 22. November 1997 in Sydney

    eigentlich: Michael Kelland Frank John Hutchence;

    Michael Hutchence wurde als Leadsänger und Textschreiber der australischen Rockgruppe "INXS" durch sein Charisma und seinen Sexappeal zur Rockikone.

    Michael Hutchence, Andrew Farriss, Jon Farriss, Tim Farriss, Garry Gary Beers und Kirk Pengilly hatten als "The Farriss Brothers" 1977 in Sydney ihren ersten Auftritt. Drei Jahre später wurde der Bandname in "INXS" umgeändert und das gleichnamige Debütalbum veröffentlicht. Mit dem Album "Listen Like Thieves" (1985) konnte "INXS" in den USA viele Fans gewinnen. "Kick" (1987, enthält die Hits "Devil Inside" und "Need You Tonight") sicherte schließlich mit dem Durchbruch in Europa den internationalen Erfolg der Band. 1990 veröffentlichte Hutchence gemeinsam mit Ollie Olsen das ambitionierte Album "Max Q". Im Alter von 37 Jahren wurde Michael Hutchence im November 1997 erhängt in einem Hotelzimmer in Sydney aufgefunden. "INXS" löste sich daraufhin auf. In den zwei Jahren vor seinem Tod hatte Hutchence an einem Soloalbum gearbeitet, das schließlich posthum unter dem Titel "Michael Hutchence" veröffentlicht wurde.

    Hutchence betätigte sich auch als Schauspieler, unter anderem in Richard Lowensteins "Dogs in Space" (1986).

    Alben (Auswahl)

    Alben zusammen mit "INXS"

    1983 - Shabooh Shoobah

    1984 - The Swing

    1985 - Listen Like Thieves

    1987 - Kick

    1992 - Welcome to Wherever You Are

    1997 - Elegantly Wasted

    Soloalben

    1983 - Max Q (mit Ollie Olsen)

    2000 - Michael Hutchence (posthum)


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Februar

    1962 Uraufführung der Komödie "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt.
    1973 Israelische Kampfflugzeuge schießen über der Sinai-Halbinsel ein libysches Verkehrsflugzeug ab, wobei 107 Menschen den Tod finden.
    1980 Eröffnung des Terroristenprozesses gegen vier mutmaßliche Mitglieder der "Bewegung 2. Juni".