Matthias Claudius

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Dichter; * 15. August 1740 in Reinfeld, Holstein, † 21. Januar 1815 in Hamburg

    Datei:Claudius m.jpg
    Matthias Claudius; Porträt

    aus einer Pastorenfamilie stammend, studierte Theologie, Recht und Staatswissenschaften und war ab 1777 als Schriftsteller tätig, nachdem er bereits Herausgeber und Mitarbeiter am "Wandsbecker Boten" (1770-1775) gewesen war. Christliche Wahrhaftigkeit, Schlichtheit und Demut waren die erklärten Maßstäbe des Autors. Seine Gedichte wurden teils von Franz Schubert vertont.

    Hauptwerke: "Der Mond ist aufgegangen", "Der Tod und das Mädchen".

    KALENDERBLATT - 15. Juli

    1410 Das Heer des Deutschen Ordens unterliegt in der Schlacht bei Tannenberg den polnisch-litauischen Truppen.
    1933 Italien, Deutschland, Frankreich und Großbritannien schließen den so genannten "Viererpakt" ab, dessen Ziel lautet, "die Solidarität in Europa zu verstärken und das Vertrauen auf den Frieden zu festigen".
    1975 Island erklärt den "Kabeljaukrieg", indem es seine Fischereizonen von 50 auf 200 Seemeilen erweitert.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!