Louis Braille

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Blindenlehrer; * 4. Januar 1809 in Coupvray, † 6. Januar 1852 in Paris

    Entwickler der nach ihm benannten Blindenschrift.

    Datei:Blin0999.jpg
    Blindenschrift

    Braille, der selbst als Kind das Augenlicht verlor, verbesserte das herkömmliche Blindenschriftsystem, indem er die bisher übliche Punktzahl von 12 auf 6 reduzierte, die grammatikalisch richtige Schreibweise und eine besondere Notenschrift einführte. Die "Brailleschrift" war so verblüffend einfach, dass sie in allen Kulturländern Eingang fand. Frankreich ehrte den Erfinder mit dem Orden der Ehrenlegion.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Februar

    1873 In Deutschland wird das Münzgesetz eingeführt, das als einzige Währung die Mark gelten lässt.
    1943 In München werden die Mitglieder der Weißen Rose, die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst, verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt.
    1965 Dem Italiener Walter Bonatti gelingt die Besteigung des Matterhorns über die Nordflanke, die "Direttissima".