Leopold I. (Deutschland)

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Kaiser; * 9. Juni 1640 in Wien, † 5. Mai 1705 in Wien

    der Sohn Ferdinands III. folgte seinem Vater 1658 auf den deutschen Kaiserthron, nachdem er 1655 zum König von Ungarn und 1656 zum König von Böhmen gekrönt worden war. Leopold war auf Grund seiner Erziehung und seiner Neigungen eher ein Mann des Friedens, dennoch musste er während des größten Teils seiner Regierungszeit Kriege führen. Am Aufstieg Österreichs zur europäischen Großmacht durch die Siege seines Feldherrn (Prinz Eugen) über Franzosen und Türken (Schlacht am Kahlenberge) war er ohne wesentlichen Anteil.

    KALENDERBLATT - 27. Januar

    1810 Der tirolerische Freiheitskämpfer Andreas Hofer wird verhaftet.
    1959 Der sowjetische Ministerpräsident und Parteisekretär Chruschtschow legt einen Vierjahresplan vor, mit dessen Hilfe der Wettbewerb mit dem Kapitalismus in den Bereichen Wirtschaftsentwicklung und Hebung des Lebensstandards gewonnen werden soll.
    1967 Der UN-Vertrag über die friedliche Nutzung des Weltraums wird in Washington, Moskau und London unterzeichnet.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!