Leih- und Pachtgesetz

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch: Lend and Lease Bill)

    1941 in den Vereinigten Staaten in Kraft getretenes Gesetz. Es bevollmächtigte den Präsidenten zu uneingeschränkten Rüstungsaufträgen und der Überlassung von Kriegsmaterial an die Staaten, das für deren militärische Sicherheit wichtig erschien (besonders Großbritannien, UdSSR, China), wobei zuerst keine Barzahlung verlangt wurde. Von den 50 Milliarden Dollar der bis 1946 in dieser Form gewährten Unterstützungen wurde nur ein Bruchteil zurückerstattet.

    Kalenderblatt - 23. April

    1980 Im so genannten zweiten Kohle-Strom-Vertrag verpflichten sich die deutschen Stromversorger zur Abnahme der heimischen Steinkohle. Ziel der Vereinbarung ist neben dem Verzicht auf überflüssige Importe die Sicherung von 100 000 Arbeitsplätzen.
    1990 Karl-Marx-Stadt erhält wieder den Namen Chemnitz. Anlass dazu gab eine Bürgerbefragung, bei der 76 % der Einwohner dafür stimmten.
    1998 Internationale Fluggesellschaften dürfen künftig Nordkorea überfliegen.