Kyros II. der Große

    Aus WISSEN-digital.de

    persischer Herrscher; * 559 v.Chr., † 529 v.Chr.

    aus dem Geschlecht der Achämeniden; Begründer des persischen Großreiches; befreite Persien von der Oberherrschaft des Mederkönigs Astyages und eroberte 550 dessen Hauptstadt Ekbatana, unterwarf 547 die Lyder unter Krösos und weitere kleinasiatischen Gebiete, darunter die Griechenstädte an der Westküste, vernichtete 539 das Chaldäerreich und entließ nach der Eroberung Babylons die Juden in die Heimat; ihnen wie den anderen unterworfenen Völkern wurde Religionsfreiheit gewährt.

    Kyros fiel im Kampf gegen die Massageten der ostiranischen Steppe; von seinen Taten kündete sein monumentales Grabmal in der Residenz Pasargadä; seine Herrschertugenden verherrlichte Xenophon im Erziehungsroman "Kyropädie".

    KALENDERBLATT - 1. März

    1074 Erste Kreuzzugsgedanken durch die Aufforderung des Papstes Gregor VII. zum heiligen Krieg, um das von Türken bedrohte Konstantinopel zu schützen.
    1815 Napoleon bricht aus seinem Exil in Elba aus und landet in Cannes.
    1900 Die Samoa-Insel Upolu wird deutsche Kolonie.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!