Koran

    Aus WISSEN-digital.de

    (arabisch: alkoran, "das oft zu Lesende")

    Datei:KORA0054.jpg
    Seite aus dem Koran in Kufischrift

    heilige Schrift des Islam, Werk der Weltliteratur, enthält die Offenbarungen Allahs, wie sie dessen Prophet Mohammed von 610 bis 632 (bis zu seinem Tod) in Mekka und Medina zuteil wurden.

    Diese Offenbarungen gelten als seit Ewigkeit bestehende, letzte Botschaft Gottes an die Menschen; sie enthalten endzeitliche Weissagungen, Gerichtsreden, Ermahnungen, Belehrungen, Prophetenerzählungen, Predigten, gesetzliche Bestimmungen und Rechtfertigungen von Mohammeds Verhalten.

    Nach Inhalt und Sprache lassen sich unterschiedliche Stufen der Entstehung erkennen. Die Texte wurden anfangs fast nur mündlich überliefert, wurden im Auftrag des Schwiegervaters Mohammeds, Abu Bekr, gesammelt, um 653 von Othman redigiert und im Yemen-Dialekt niedergeschrieben; der Koran enthält auch Religionsgut des Judentums und des Christentums; er ist unterteilt in 114 Suren (Kapitel); in der orthodox-islamitischen Welt ist er bis heute mit seinen bürgerlich-moralischen Vorschriften auch höchste und unantastbare Rechtsquelle; ergänzt durch späteres Gewohnheitsrecht und Überlieferung (Sunna, Hadith).


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Februar

    1816 Uraufführung der Oper "Der Barbier von Sevilla" von Gioacchino Rossini.
    1960 Belgien entlässt die vormalige Kolonie Kongo in die Unabhängigkeit.
    1974 Die Bundesrepublik tritt dem Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen bei.