Künstliche Intelligenz

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: KI,

    computerwissenschaftliches Teilgebiet, das die Erforschung und Entwicklung von Computersystemen und -programmen zum Ziel hat, die einige kognitive Fähigkeiten des Menschen simulieren können bzw. Teile intelligenter menschlicher Erkenntnis- und Denkprozesse. Künstliche Intelligenz wurde zum Sammelbegriff für neue Techniken formaler Logik, neue Suchverfahren und Methoden der Problemlösung, die Intelligenz zur Voraussetzung haben, mithilfe von Computer-Software, typische Bereiche der KI sind beispielsweise Spracherkennung und Lernfähigkeit. Der Versuch, durch gezielte Programmierung biologische Intelligenz auf den Computer zu übertragen, erweist sich in vielen Fällen als sinnlos. Die englische Bezeichnung für KI ist AI (für "Artificial Intelligence").

    Mit der Entwicklung künstlicher Intelligenz befasst sich die Informatik. Eines der bedeutendsten Forschungsinstitute befindet sich am Massachusetts Institute of Technology (MIT).

    KALENDERBLATT - 20. Januar

    1529 Martin Luther veröffentlicht den Kleinen Katechismus, das Enchiridion.
    1946 In Deutschland (Großhessen) finden die ersten freien Wahlen seit dem Ende der Weimarer Republik statt.
    1946 Rücktritt des französischen Ministerpräsidenten de Gaulle.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!