Julius II. (Papst)

    Aus WISSEN-digital.de

    Papst; * 5. Dezember 1443 in Albissola, † 21. Februar 1513 in Rom; eigentlich: Giulian della Rovere ;

    Papst von 1503-1513;

    kühner Stratege und Politiker, erneuerte und erweiterte den Kirchenstaat im Kampf gegen Venedig (1508 Liga von Cambrai) und Frankreich (1511 Heilige Liga), eröffnete 1512 das 5. Laterankonzil.

    Julius II., der Neffe Sixtus IV., förderte Kunst und Wissenschaft der Renaissance. In sein Pontifikat fiel die Grundsteinlegung zum Neubau der Peterskirche in Rom 1506. Die Berufung von Raffael, Michelangelo und Bramante führte zu einer Blüte der Kunst in Rom.


    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Mai

    1536 König Heinrich VIII. von England lässt seine Frau Anna Boleyn zum Tode verurteilen und hinrichten.
    1899 Eröffnung der ersten Haager Friedenskonferenz, bei der kein bestimmter Krieg beendet, sondern Wege der friedlichen Konfliktbewältigung erörtert werden sollten.
    1949 Der Bayerische Landtag stimmt über das Grundgesetz ab und lehnt es als einziges Bundesland ab. Das Grundgesetz tritt trotzdem in Kraft, da es nur einer Zustimmung von zwei Dritteln der westdeutschen Ländern bedarf.