Juan Velasco Alvarado

    Aus WISSEN-digital.de

    peruanischer Politiker; * 16. Juni 1910, † 24. Dezember 1977

    Nach einem geglückten Putschversuch kam Alvarado 1968 in Peru an die Macht und verfolgte als Präsident mit einer linksgerichteten Regierung politische Ziele, die lange Zeit auch für andere südamerikanische Staaten maßgeblich waren. Eine groß angelegte Alphabetisierungskampagne und eine Agrarreform verbesserten deutlich die Lage des bis dahin hauptsächlich von der Landwirtschaft geprägten Landes. 1975 musste Alvarado seine Präsidentschaft abgeben, als er bei einem Putsch von seinen rechtsgerichteten Gegnern gestürzt wurde.

    KALENDERBLATT - 26. Juni

    1945 Die Charta der Vereinten Nationen (UNO) und das Statut für einen Internationalen Gerichtshof wird verkündet.
    1948 Die Luftbrücke nach Westberlin wird eröffnet, um die von den Sowjets eingeschlossene Stadt aus der Luft mit Nahrungsmittel zu versorgen. Sie dauert bis zum 16. April 1949.
    1963 Der amerikanische Präsident John F. Kennedy besucht Berlin und hält seine berühmt gewordene Rede, die er mit dem Satz: "Ich bin ein Berliner!" beendet.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!