Joseph-Marie Jacquard

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Erfinder; * 7. Juli 1752 in Lyon, † 7. August 1834 in Rhone

    Der aus armen Verhältnissen stammende Sohn eines Webers erfand 1805 nach mehreren Versuchen den so genannten Jacquard-Webstuhl, der es durch ein Band von Lochkarten ermöglichte, auch komplexe Muster zu weben. Heute werden diese Lochkarten im Allgemeinen durch elektronische Datenträger ersetzt.

    Jacquard liess seine Erfindung zwar nie patentieren, ein kaiserlicher Erlass sicherte ihm aber eine Rente von jährlich 3 000 Francs, durch die die Erfindung nach und nach an den Staat übergehen sollte.

    Kalenderblatt - 27. Mai

    1832 Zum Hambacher Fest treffen sich etwa 30 000 Anhänger liberaler Politik, um für einen republikanischen deutschen Einheitsstaat in einem konföderierten Europa zu demonstrieren.
    1847 Die "Hamburg-Amerikanische Packetfahrt Actiengesellschaft" (HAPAG) wird gegründet.
    1919 Dem amerikanischen Korvettenkapitän Albert Cushion Reed gelingt mit seiner Besatzung die erste Atlantiküberquerung (Richtung West-Ost) in einem Flugzeug.