Ist ein Gaming-Laptop wirklich sinnvoll?

    Aus WISSEN-digital.de

    Quelle / Copyright: Youtube / Device DE

    Gaming-Laptops sind im Trend und bieten ein Spielerlebnis auf höchstem Niveau an. Aus der Vergangenheit kenn man Gaming-Laptops als klobige, mobile Laptops, die nicht immer die gewünschte Leistung vorweisen konnten und somit manche Spiele nur schwer in die Gänge zu bringen waren. Heutzutage sind Gaming-Laptops mit einem modernen Prozessor ausgestattet und auch der Akku ist ausreichend für ein zwangloses Gaming. Die modernen Gaming-Laptops können mit einer hohen Geschwindigkeit und einer beeindruckenden Performance überzeugen und sind klein, leicht und garantieren viele Stunden Spielspaß und ein einmaliges Spielerlebnis.

    Was ist der Vorteil eines Gaming-Laptops gegenüber einem Desktop-PC fürs Gaming?

    Ein Desktop-PC ist, ohne Frage, außerordentlich gut für Gaming auf einem hohen Niveau geeignet. In unserer schnelllebigen Zeit möchte man aber in vielen Fällen nicht an einen Ort gebunden ein und aus diesem Grund ist ein Gaming-Laptop für viele Spieler eine echte Alternative. Der Laptop ist mobil und kann somit an jedem Ort genutzt werden – selbst im Urlaub ist ein grenzenloses Spielerlebnis abgesichert. Viele Menschen nutzten einen Gaming-Laptop auch als sinnvolle Ergänzung zu einem Desktop-PC und sichern gleichzeitig die persönliche Mobilität ab. In der heutigen Zeit ist Energie ein großes Thema und auch hier hat der Gaming-Laptop die Nase gegenüber seinem Pendant vorne.

    Natürlich ist auch eine berufliche Nutzung des Laptops möglich und somit kann man das mobile Spielen mit dem flexiblen Arbeiten wunderbar verbinden. Auf einem Gaming-Laptop lassen sich in der heutigen Zeit sogar Xbox-installieren und spielen – dem Spielspaß sind also (fast) keine Grenzen gesetzt. Möchte man sich über Gaming-Laptops informieren, so sollte man sich im Internet informieren. Gaming Laptops von Mifcom bieten moderne Grafikkarten, eine hohe Auflösung und einen starken Prozessor und setzen großen Wert auf eine hohe Mobilität. Beinhalten Gaming-Laptops eine starke GeForce-Grafikkarte, so ist auch bei den neusten Spielen für ein bestes Grafikerlebnis gesorgt.

    Was unterscheidet Gaming-Notebooks von normalen Laptops?

    Ein Notebook gehört in vielen Haushalten zum Standard und viele Menschen möchten das mobile Arbeiten nicht mehr missen. Möchte man auf einem herkömmlichen Laptop aber Games spielen, welche eine höhere Performance verlangen, so wird man enttäuscht sein, da in den meisten Fällen nur Games ermöglicht werden, die minimalistische Anforderungen bezüglich der Grafik und Geschwindigkeit vorweisen – das Spielen von aktuelle Titeln ist somit in den meisten Fällen unmöglich.

    Betrachtet man den Unterschied zwischen normalen Laptops und Gaming-Laptops, so wird man enorme Hardware-Unterschiede feststellen können. Ein Gaming-Laptop wird einen schnellen Prozessor, eine moderne Grafikkarte und mindestens 8 Gigabyte RAM anbieten. Für ein Arbeiten mit dem Office-Paket an einem herkömmlichen Laptop sind diese Features eher unerheblich. Da die Prozessoren bei Gaming-PCs gut gekühlt werden müssen, sind Gaming-Laptops etwas größer als normale Notebooks. Betrachtet man die Tastatur, so wird man feststellen, dass diese bei Gaming-Laptops hochwertiger ausfällt, da die Tastatursteuerung für viele Spiele essenziell ist.

    Da viele moderne Spiele ein grafisches Event anbieten, ist nicht nur eine gute Grafikkarte notwendig, sondern auch ein guter Bildschirm - eine hohe Auflösung ist für den Gamer unglaublich wichtig. Gaming-Laptops bieten in vielen Fällen eine hohe Bildwiederholungsrate an, welche bei 144 Hz oder sogar bei 240 Hz liegt. Diese Bildwiederholungsraten bietet kein normaler Laptop an, da diese für ein normales Arbeiten nicht benötigt werden.

    KALENDERBLATT - 25. September

    1513 Entdeckung des Pazifiks durch eine Gruppe von Spaniern unter Führung von Vasco Núñez de Balboa.
    1792 Polen wird durch die Zweite Polnische Teilung zwischen Preußen und Russland aufgeteilt und auf einen kaum lebensfähigen Rest reduziert.
    1894 Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Die Weber" wird in Berlin zum ersten Mal öffentlich aufgeführt, nachdem es von den preußischen Zensurbehörden freigegeben worden ist.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!