Integrierte Schaltung

    Aus WISSEN-digital.de

    (englisch "Integrated Circuit") Abk.: IC;

    mikroelektronische Schaltung, die auf kleinstem Raum (Chip) aktive und passive Bauelemente wie Dioden, Transistoren oder Widerstände aufweist. Diese sind zu einer so genannten logischen Einheit zusammengefasst. Um eine ausreichende Leitfähigkeit zu erhalten, wird hochreines Silicium benötigt. Bei den Produktionsverfahren unterscheidet man zwischen der Bipolar- und MOS-Technik.

    Die ersten dieser integrierten Bausteine wurden 1958 entwickelt (von Kliby bei Texas Instruments und kurz darauf bei Fairchild). Während anfänglich nur einige wenige Schalt- oder Transistorfunktionen zusammengefasst wurden, sind heute Größenordnungen von mehreren Millionen erreicht.

    Kalenderblatt - 16. April

    1922 Das Deutsche Reich und die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken schließen in Rapallo am Rande der Weltwirtschaftskonferenz von Genua einen Freundschaftsvertrag, den so genannten Rapallo-Vertrag.
    1925 Im Grab der vor über 45 Jahren verstorbenen Bernadette wird deren Leichnam unverwest aufgefunden. Das Grab wurde anlässlich ihrer Seligsprechung geöffnet. Sie hatte als Kind mehrere Marienerscheinungen.
    1945 Hitler verlangt die Verteidigung der Ostfront bis zum letzten Tropfen Blut.