Helmut Schmidt

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Politiker; * 23. Dezember 1918 in Hamburg, † 10. November 2015 in Hamburg

    1946 Eintritt in die SPD, 1947 Bundesvorsitzender des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes (SDS), anschließend Referent in der Hamburger Wirtschaftsbehörde; 1953 erstmals in den Bundestag gewählt, wo er als Oppositionsredner (besonders im Schlagabtausch mit Franz Josef Strauß in Verteidigungsfragen) Furore machte. 1961 ging Schmidt als Innensenator in seine Heimatstadt zurück. Nach der Großen Koalition zwischen Union und SPD war er in Bonn Fraktionsvorsitzender, kam 1967 ins Parteipräsidium und war nach der Konstituierung der ersten sozialliberalen Regierung (Brandt-Scheel) Verteidigungsminister (1969-1972); 1972-74 Wirtschafts- und Finanzminister. Ab 1974 war Schmidt Bundeskanzler; 1982 wurde er durch ein konstruktives Misstrauensvotum gestürzt.

    Ab 1983 Mitherausgeber der Wochenzeitung "Die Zeit".


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Februar

    1962 Uraufführung der Komödie "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt.
    1973 Israelische Kampfflugzeuge schießen über der Sinai-Halbinsel ein libysches Verkehrsflugzeug ab, wobei 107 Menschen den Tod finden.
    1980 Eröffnung des Terroristenprozesses gegen vier mutmaßliche Mitglieder der "Bewegung 2. Juni".