Georg Pencz

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Maler und Kupferstecher; * um 1500 in Nürnberg, † Oktober 1550 in Leipzig

    bildete sich unter dem Einfluss Dürers und der zeitgenössischen italienischen Malerei. Pencz ist ein Meister repräsentativer Bildnisse, ferner religiöser und mythologischer Bilder. Als Stecher gehört er zu den Kleinmeistern. In der Technik geht er von Dürer und M. Raimondi und dessen Kreis aus, hat aber den international-manieristischen Stil adaptiert.

    Kalenderblatt - 24. April

    1884 Die Regierung des Deutschen Reichs erklärt Damara- und Namakwaland, die spätere Kolonie Deutsch-Südwestafrika, zum deutschen Protektorat .
    1926 Deutschland und die UdSSR schließen einen Neutralitätspakt.
    1947 Die Moskauer Konferenz geht nach fast sieben Wochen zu Ende, ohne dass sich zwischen den Alliierten eine Einigung über den Friedensvertrag mit Deutschland und Österreich ergeben hätte.