Fritz Fischer

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Historiker; * 5. März 1908 in Ludwigstadt, Oberfranken, † 1. Dezember 1999 in Hamburg

    von 1947-73 Professor für Mittlere und Neuere Geschichte an der Universität Hamburg. Er veröffentlichte 1961 das Buch "Griff nach der Weltmacht. Die Kriegszielpolitik des kaiserlichen Deutschland 1914-1918". Darin vertrat er die These, die Führung des Wilhelminischen Reiches habe vor Ausbruch des Ersten Weltkriegs eine aggressive "Kriegszielpolitik" betrieben. Diese These von einem deutschen Weltmachtstreben, das bereits vor dem "Dritten Reich" bestand, machte es unmöglich, den NS-Staat weiterhin als Sonderphänomen zu betrachten. In der Folge kam es zum Historikerstreit, auch "Fischer-Kontroverse" genannt.

    Weitere Werke: "Krieg der Illusionen", "Bündnis der Eliten", "Hitler war kein Betriebsunfall" u.a.


    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. Februar

    1500 In der Schlacht von Hemmingstedt besiegt die Bauernrepublik Dithmarschen das Ritterheer des Dänenkönigs Johann I.
    1885 Das Deutsche Reich übernimmt die Schirmherrschaft über Deutsch-Ostafrika.
    1904 Uraufführung der Oper "Madame Butterfly" von Giacomo Puccini.