Franz II. Joseph Karl

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Kaiser; * 12. Februar 1768 in Florenz, † 2. März 1835 in Wien; auch: Franz I. von Österreich;

    Datei:FRAN0005.jpg
    Kaiser Franz II. Joseph Karl, der letzte Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation

    regierte von 1792 bis 1806, als Franz II. letzter Kaiser des Heiligen Römischen Reiches deutscher Nation; legte nach Gründung des Rheinbundes 1806 die römisch-deutsche Kaiserkrone nieder und regierte seither nur als Kaiser Franz I. von Österreich.

    Nahm schon 1804 den Titel "Kaiser von Österreich" an, um Napoleons Kaiserkrönung zuvorzukommen, musste zwei Jahre später die deutsche Kaiserwürde aufgeben und verlor durch unglückliche Kriege gegen Napoleon beträchtliche Gebiete, erhielt aber durch den Wiener Kongress einen Länderkomplex, wie ihn in dieser Geschlossenheit noch kein Habsburger besessen hatte, herrschte als Absolutist im Geist der "Heiligen Allianz", dem auch die Politik seines Staatskanzlers Metternich entsprach; seine Tochter Marie Louise wurde 1810, um Österreich und Frankreich einander näherzubringen, die zweite Gemahlin Napoleons I.

    KALENDERBLATT - 18. Juli

    1922 Der Reichstag verabschiedet das Republikschutzgesetz, das unter dem Eindruck der Ermordung von Außenminister Walther Rathenau ausgearbeitet wurde und dem Schutz der demokratischen Staatsform vor politischem Extremismus dienen soll. Es ist zunächst auf fünf Jahre befristet, wird aber 1927 noch einmal um zwei Jahre verlängert.
    1930 Der Reichskanzler Heinrich Brüning löst den Reichstag auf, nachdem die von der Regierung mit Notverordnungsrecht angeordneten Steuererhöhungen von den Abgeordneten abgelehnt wurden.
    1949 Gründung der "Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft" (FSK).



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!