Finn Olav Gundelach

    Aus WISSEN-digital.de

    dänischer EG-Wirtschafts- und Handelsfachmann; * 23. April 1925, † 14. Januar 1981

    Als Botschafter Dänemarks bei der Europäischen Gemeinschaft (EG) hatte er den Beitritt seines Landes zur EG angestrebt. Als dieses Ziel erreicht war, wurde Gundelach Mitglied der Europäischen Kommission. 1973 übernahm er das Ressort Innerer Markt und Zollunion und 1977 wurde er Kommissar für Agrarpolitik und Fischereipolitik. Der parteilose Handels- und Wirtschaftsexperte vertrat energisch mäßige Preissteigerungen und kämpfte für den Abbau von Überschüssen. Seine Gegner waren die nationalen Bauernverbände, die über Druck auf ihre Landwirtschaftsminister Gundelachs Pläne oft durchkreuzten. Am 13. Januar 1981 hatte er im Europa-Parlament die Reform der Agrarpolitik erläutert. In der folgenden Nacht verstarb Gundelach an Herzversagen.

    KALENDERBLATT - 21. Juli

    1726 Friedrich der Große gewinnt die Schlacht bei Burkersdorf gegen Österreich, obwohl sein Bündnispartner Russland im Moment des Angriffs den Rückzugsbefehl erhält, da Katharina II. nach dem Sturz des Zaren das Bündnis gelöst hat.
    1906 Zar Nikolaus II. lässt die erste Reichsduma nach bloß zehn Wochen auflösen, obwohl er 1905 versprochen hatte, alle Gesetze von der Duma abhängig zu machen.
    1969 500 Millionen Fernsehzuschauer sind weltweit dabei, als der amerikanische Astronaut Neil Armstrong um 3.56 Uhr Mitteleuropäischer Zeit aus seiner Landefähre "Eagle" aussteigt und als erster Mensch den Mond betritt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!