Ferdinand I. (Hl. Römisches Reich)

    Aus WISSEN-digital.de

    römisch-deutscher Kaiser; * 10. März 1503 in Alcalá de Henares (Spanien), † 25. Juli 1564 in Wien

    Begründer der österrisch-ungarischen Monarchie (1556-1564); Bruder Karls V., erhielt 1521 die österreichischen Erblande Habsburgs und vertrat Karl V. in Deutschland, 1526 König von Böhmen und Ungarn, um dessen Besitz er gegen die Türken kämpfte.

    1531 zum römisch-deutschen König gewählt, bemühte sich um den konfessionellen Ausgleich durch Konzil und Religionsgespräche, schloss 1552 den Passauer Vertrag und 1555 den Augsburger Religionsfrieden; wurde nach Karls Rücktritt 1556 Kaiser.


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Februar

    1943 Die Geschwister Hans und Sophie Scholl verteilen in der Universität München Flugblätter, in denen sie zum passiven Widerstand gegen das Hitler-Regime aufrufen.
    1960 Argentinien, Brasilien, Chile, Mexiko, Paraguay, Peru und Uruguay gründen eine lateinamerikanische Freihandelszone.
    1962 Eine verheerende Sturmflut richtet in Deutschland schwere Schäden an und fordert mehrere Menschenleben.