Erik Werenskiold

    Aus WISSEN-digital.de

    norwegischer Maler; * 11. Februar 1855 in Kongsvinger, † 23. November 1938 in Oslo

    bedeutender Vertreter der so genannten Durchbruchgeneration, deren Mitglieder eine nationalnorwegische Kunst erstrebten. Werenskiold war Schüler von Löfftz und Lindenschmit in München, von Bonnat in Paris; in seiner Kunst v.a. von den französischen Realisten und Impressionisten beeinflusst. Er schuf Landschaften und Bildnisse, Buchillustrationen und Radierungen.

    Werke: "Abend in Kviteseid" (1893, Oslo, Nasjonalgalleriet), "Das Postpferd" (1894, Oslo, Nasjonalgalleriet), "Ibsen" (1895, Oslo, Nasjonalgalleriet).

    KALENDERBLATT - 22. Juli

    1831 Johann Wolfgang von Goethe beendet sein Lebenswerk "Faust II", ein dreiviertel Jahr vor seinem Tod.
    1894 Von Paris nach Rouen startet das erste Autorennen der Welt.
    1944 Als Ergebnis der Konferenz von Bretton Woods werden der Internationale Währungsfonds und die Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung gegründet.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!