Engelbert Dollfuß

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Politiker; * 4. Oktober 1892 in Texing, Niederösterreich, † 25. Juli 1934 in Wien


    Mitglied der Christlich-Sozialen Partei (CP) und Funktionär im Niederösterreichischen Bauernverband; ab 1931 war Dollfuß Landwirtschaftsminister. Von 1932 bis 1934 war er österreichischer Bundeskanzler und Außenminister.


    Mithilfe paramilitärischer Verbände, der Vaterländischen Front und der Heimwehr, versuchte er nach katholisch-standesstaatlichen Grundsätzen ein autoritäres Regierungssystem zu errichten (Austrofaschismus). 1933 löste er das Parlament auf und verbot sowohl die kommunistische als auch die nationalsozialistische Partei. Im Februar 1934 ließ er bei den Februarunruhen einen Aufstand sozialdemokratischer Arbeiter blutig niederschlagen; Gewerkschaften und Arbeiterorganisationen wurden verboten, die Anführer des Aufstandes hingerichtet. Beim Putschversuch der Nationalsozialisten, die den Anschluss Österreichs an das deutsche Reich durchzusetzen versuchten, wurde er 1934 ermordet.

    Kalenderblatt - 27. Mai

    1832 Zum Hambacher Fest treffen sich etwa 30 000 Anhänger liberaler Politik, um für einen republikanischen deutschen Einheitsstaat in einem konföderierten Europa zu demonstrieren.
    1847 Die "Hamburg-Amerikanische Packetfahrt Actiengesellschaft" (HAPAG) wird gegründet.
    1919 Dem amerikanischen Korvettenkapitän Albert Cushion Reed gelingt mit seiner Besatzung die erste Atlantiküberquerung (Richtung West-Ost) in einem Flugzeug.