Edouard Vuillard

    Aus WISSEN-digital.de

    französischer Maler; * 11. November 1868 in Cuiseaux, Saône-et-Loire, † 21. Juni 1940 in La Baule, Loiret

    Vertreter des Nachimpressionismus, schloss sich in Paris Sérusier, Bonnard, Roussel, Vallotton, M. Denis an und gründete mit ihnen den Künstlerbund der Nabis. Die Gruppe war beeinflusst von Gauguin und dem japanischen Farbholzschnitt. Später entwickelte er seine Interieurbildchen mit zarten, aufeinander abgestimmten Farben und kleine Porträts; auch bei letzteren legte er den Hauptwert auf die Vergegenwärtigung des über den Bildraum hinspielenden Lichtes und die Beziehungen der Bildgegenstände untereinander.

    Vuillard wurde der Hauptmeister der "Intimisten". Seine Lithografien spiegeln getreu die Zeitstimmung.

    Lithografische Folgen: "Paysages et intérieurs", "Quelques aspects de la vie de Paris"; ferner Aquarelle; in die Wand eingelassene Panneaux und Supraporten (für das Theater der Champs-Elysées, Paris, 1913).

    Kalenderblatt - 20. Mai

    1910 Beobachtung des Halley'schen Kometen, der entgegen allen Prognosen weder einen Meteoritenregen noch irgendwelche andere Katastrophen auslöst.
    1941 Deutsche Fallschirmspringer erobern Kreta.
    1956 Die USA werfen die erste Wasserstoffbombe ab, als Reaktion auf die sowjetische Erklärung, dass die UdSSR bereits eine transportable Wasserstoffbombe besitze.