Ecossaise (Tanz)

    Aus WISSEN-digital.de

    (französisch)

    schottischer Volkstanz, der ursprünglich einen gemessenen Charakter besaß und auf Musik im 3/4- und 3/2-Takt getanzt wurde. Die Ecossaise wurde ursprünglich nur vom Dudelsack begleitet. Sie gelangte um 1700 nach Frankreich, wo sie am königlichen Hof in Mode kam, jedoch als Gesellschaftstanz in schnellerem Tempo im 2/4-Takt getanzt wurde.

    Siehe auch Ecossaise, Musik.