Deutscher Spitz

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:Spitz1.jpg
    Deutscher Spitz

    Sein Ursprungsland ist Deutschland. Diese Hunderasse lässt sich in fünf verschiedene Typen aufteilen: den Wolfsspitz (Schulterhöhe mindestens 45 Zentimeter), den Großspitz (Schulterhöhe mindestens 40 Zentimeter), den Deutschen Mittelspitz (Schulterhöhe bis zu gut 30 Zentimeter), den Deutschen Kleinspitz (Schulterhöhe bis zu knapp 30 Zentimeter) und den Deutschen Zwergspitz (Schulterhöhe gut 20 Zentimeter).

    Der Spitz geht auf die nordischen Hütehundrassen zurück. Sein Fell ist deshalb dicht und lang. Die Ohren sind aufgestellt, die Rute wird hoch getragen. Im Allgemeinen gilt der Spitz als anpassungsfähige Hunderasse, die man als Familien- und Wachhund schätzt.

    Systematik

    Hunderasse aus der Unterart Haushunde (Canis lupus familiaris).

    KALENDERBLATT - 30. Juni

    1899 Spanien verkauft die Karolinen-, Palos- und Marianeninseln für 25 Millionen Pesetas an das Deutsche Reich.
    1934 Adolf Hitler verhindert den angeblichen Röhmputsch, indem er unter anderem den SA-Chef Ernst Röhm verhaften und liquidieren lässt.
    1946 Auf Antrag der Sowjetunion wird die Grenze zwischen der sowjetischen und der britischen sowie amerikanischen Besatzungszone geschlossen, nachdem nach und nach zahlreiche Personen aus der sowjetischen Zone geflüchtet sind.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!